24.07.2019

TV Spielfilm

Appell an Burdas verlegerische Verantwortung

Berlin, 24.07.2019 – Mit Unverständnis hat der Deutsche
Journalisten-Verband auf die am heutigen Mittwoch angekündigte
Entlassung der TV Spielfilm-Redaktion reagiert. Die Hubert Burda Media,
zu der TV Spielfilm gehört, hatte die Redaktion am Vormittag darüber
informiert, dass die Inhalte der erfolgreichen Fernsehzeitschrift in
Zukunft durch die Funke-Mediengruppe als externer Dienstleister
erstellt werden sollen. In Folge dessen will Eigentümer Burda die
gesamte Redaktion betriebsbedingt kündigen. Betroffen sind 53
Redakteurinnen und Redakteure.

„Wer seine Kernkompetenz an Dienstleister auslagert, geht einen
journalistisch falschen und wirtschaftlich gefährlichen Weg“, sagt
DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall. Die Hamburger
DJV-Landesvorsitzende Marina Friedt fordert Burda auf, großzügige
soziale Lösungen für die Betroffenen zu gewährleisten: „Erst zu
Jahresbeginn hat Burda die Redaktion von Fit for Fun in Hamburg nach
derselben Blaupause gekündigt. Der daraufhin abgeschlossene Sozialplan
war kein Ausdruck sozialer Verantwortung“, so Friedt.

TV Spielfilm mit dem Schwesterblatt TV Today gehört zu den großen
deutschen Fernsehzeitschriften. Burda gibt die Auflage im 1. Quartal
2019 mit rund 890.000 Exemplaren an und beziffert die Reichweite auf
3,91 Millionen Leserinnen und Leser.

Der DJV Hamburg steht allen DJV-Mitgliedern in der Redaktion von TV
Spielfilm mit Rat und juristischer Unterstützung zur Seite.




Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Hendrik Zörner




Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, Fax 030/726 27 92 13
Sie finden unsere Pressemitteilung auch unter www.djv.de